Von der Erde ins Universum

Der Nachthimmel, gleichzeitig wunderschön und mysteriös, hat, solange es Menschen gibt, Ehrfurcht geweckt und war Gegenstand von Lagerfeuergeschichten sowie alten Mythen. Der Wunsch, das Universum zu verstehen, ist wohl die älteste gemeinsame intellektuelle Erfahrung der Menschheit. Doch erst in jüngster Zeit haben wir es geschafft, unseren Platz im weiten Kosmos zu finden. Die Show lädt zu einer Reise, von den Theorien der antiken griechischen Astronomen zu den größten Teleskopen der Gegenwart, den Kosmos zu entdecken - von der Erde ins Universum – ein.

 

Diese atemberaubende, 30-minütige Reise durch Raum und Zeit - der weltweit erste kostenlos herunterladbare Fulldome Planetariumfilm - vermittelt durch faszinierende Bilder und Sound Colagen das Universum, wie es uns die Wissenschaft offenbart.

 

Unter der Regie des jungen griechischen Filmemachers Theofanis N. Matsopoulos und mit einem mitreißenden Soundtrack des norwegischen Komponisten Johan B. Monell können die Zuschauer den Glanz der verschiedenen Welten im Sonnensystem und die Grausamkeit der sengenden Sonne genießen. Von der Erde zum Universum verlässt er dann unser Zuhause, um das Publikum zu den farbenprächtigen Geburtsorten und Grabstätten von Sternen und noch weiter hinaus, jenseits der Milchstraße, zu der unvorstellbaren Unendlichkeit von Myriaden von Galaxien zu bringen. Unterwegs lernen die Zuschauer die Geschichte der Astronomie, die Erfindung des Teleskops und die heutigen Riesenteleskope kennen, die es uns ermöglichen, immer tiefer ins Universum vorzudringen.

 

Regisseur Theofanis N. Matsopoulos beschrieb den Film als "eine farbenfrohe und inspirierende Reise ... die Bilder sind atemberaubend und sprechen wirklich für sich selbst, indem sie zeigen, wohin uns der Ehrgeiz der Menschheit hinsichtlich des Beobachtens und Verstehens des Universums geführt hat".

 

 

(empfohlen ab 10 Jahre)

 

 

Trailer